Alle Beiträge von op

Deutsche Meisterschaft ’19

Nach der gelungenen Landesmeisterschaft qualifizierte sich unser Juniorenschutze Leon Stephan für die Deutsche Meisterschaft in München. Bei seiner ersten Teilnahme war die Vorfreude nicht nur beim Schützen selbst sehr groß, sondern auch bei seiner Familie, bei den Schützenkollegen, dem Trainer und der Vorstandschaft. Mit dem wohl größten Fanclub eines einzelnen Schützen, reisten am Freitag den 23.08. die ersten Unterstützer und der Schütze in München an. Bis zum Wettkampf am Sonntagnachmittag wurde die Olympiaanlage, deren Verkaufsstände für Schießsportzubehör und Sportwaffen erkundet, gut gegessen, die Stadt unsicher gemacht und den Abend ausklingen gelassen. Dann war es soweit: der Wettkampftag stand an. Aufkommende Nervosität war bei den Unterstütztern größer wie bei unserem Schützen. Leon Stephan startete sehr souverän in den Wettkampf und erzielte gleich zu Beginn drei Serien, die deutlich über der 100er Ringwertung lagen. Bei der deutschen Meisterschaft werden statt den 40 Schuss, 60 Schuss geschossen und die Zehntel hinter dem Komma werden mitgezählt. Bei den zwei darauffolgenden Serien verpasste er nur knapp die 100er Ringwertung. Mit einem super Endergebnis von 605,7 Ringen und Platz 25 von insgesamt 92 Teilnehmern beendete er seinen Wettkampf und übertraf damit alle Erwartungen. Die Selbsteinschätzung vom Schützen zu seiner Wettkampfleistung: “kann man lassen”

Kreisschützenabend 2020

Mit dem Einzug der Standarten und den Schützenmajestäten begann der 42. des Sportschützenkreises 11. Standarte für das Vereinswappen des KKS Oö war in diesem Jahr Kevin Kooss, der neben Yannick Kooss als Jugendkönig, Werner Zimmermann als Schützenkönig und Friso Fesenbeck als Königsmajestät von 2019, einlief.

Im Laufe des Abends wurden Schützen für Ihr Ehrenamt und für sportliche Erfolge ausgezeichnet. Hierbei erhielt der KKS auch einige Ehrungen. Ausgezeichnet wurde Petra Dehn mit der kleinen Kreisehrennadel in Silber, Friso Fesenbeck mit der kleinen Kreisehrennadel in Gold und Maximilian Engerer wurde mit der großen Kreisehrennadel in Silber geehrt.

Bei den Proklamationen der Jugend-, Damen-, und Herrenschützenhoheiten erreichten die KKS Schützen jeweils eine Platzierung. Bei der Jugend belegte Niklas Göbel als zweiter Prinz den dritten Platz. Wie im Jahr zuvor, erreichte Fabienne Götzl als zweite Hofdame ebenfalls den dritten Platz. Mit einem richtig guten Teiler eines ausgeschossenen Zehners platzierte sich Holger Kooss nur knapp hinter dem Erstplatzierten als erster Ritter auf Platz zwei. Bei der Verleihung des Kurt Auer Ehrenpokals erreichte Holger Kooss ebenfalls den zweiten Platz.

Auch wenn an diesem Abend der Sprung auf einen ersten Platz nicht hätte sein sollen, können sich die Ehrungen des KKS sehen lassen.

RWK Beitrag Nr. 4

Abschluss der LG Runde 2020

Nach fünf Siegen in Folge und einer Niederlage steht der KKS Oberöwisheim nach Abschluss der Rundenwettkämpfe auf Platz eins und gewinnt somit die Meisterschaft in  der Kreisoberliga. Mit der Meisterschaft qualifiziert sich das LG Team für die Relegation Ende März – möglich wäre hierbei ein Aufstieg in die Landesliga.

Im letzten Heimwettkampf unterlagen die LG Schützen alllerdings gegen den Zweitplatzierten KKS Zeutern mit 2:3. Leon Stephan, der auf Position 1 schoss, dominierte gleich zu Beginn sein Duell, dass er am Ende mit 387 Ringen eindeutig für sich entscheiden konnte. Fabienne Götzl auf Position 2 kämpfte sich nach den ersten zwei schwachen Serien zurück und gewann am Ende mit zwei Ringen Vorsprung das Duell. Auf den Positionen 3 bis 5 waren die Schützen aus Zeutern zu leistungsstark und unsere Schützen konnten die Leistungen wie beim Hinrundenduell leider nicht abrufen, weshalb der Gegner die Duelle für sich entschied. Im Anschluss saßen beide Schützenmannschaften bei einen Umtrunk zusammen und ließen den Abend und die erfolgreiche Saison ausklingen.

Die LP Schützen stehen vor der letzten RWK Begegnung auf dem letzten Platz in der Kreisoberliga. Im vergangenen Auswärtsduell unterlagen die Schützen gegen die SGI Östringen mit 2:3. Frank Fessler auf Position 2 steigerte sich während des Wettkampfes kontinuierlich und gewann  am Ende mit 342 Ringen. Maximilian Engerer, der auf Position 3 das gleiche Ergebnis schoss, startete mit konstant guten Serien und behielt am Ende die Nerven, was Ihm den Sieg einbrachte. Bei den anderen Einzelduellen mussten wir uns leider geschlagen geben, trotz guter Leistungen die leider geprägt waren von einzelnen leistungsschwächeren Serien. Im letzten Wettkampf gegen den SV Karlsdorf wird sich entscheiden, wer den letzten Tabellenplatz abschließend belegt.

Unsere neuen Schützenkönige

Wie jedes Jahr fand am zweiten Weihnachtsfeiertag das Königsschießen statt. Bei den Jugendschützen gab es in diesem Jahr kein Kopf an Kopf rennen, wie im Vorjahr. Das Motto war dieses Mal eher: je weiter weg desto besser. Auch wenn kein Schuss das kleine schwarze Blattl traf, war Florian Hartig’s Schuss am nächsten dran, der als neuer Jugendschützenkönig gekürt wurde. Erster Page wurde Yannick Kooss und zweiter Page Niklas Göbel.

Obwohl bei den Erwachsenen gleich zwei Schüsse im schwarzen Blattl landeten, stand der Schützenkönig schon nach dem zweiten Schützen fest. Der neue Schützenkönig Kevin Kooss war mit seinem 7er Schuss nicht mehr zu übertreffen, dicht gefolgt vom ersten Ritter Max Engerer, der einen 6er Schuss erzielte. Zweiter Ritter wurde Jürgen Göbel.

Rückblickend zu unseren Kameradschaftsabend ein paar Eindrücke.

Neben dem gemeinschaftlichen Abendessen stand das alljährliche Wichteln und ein Schätzspiel auf dem Programm. Wie viel Munitionshülsen der verschiedenen Kaliber befinden sich wohl in dem Glas? Schätzen Sie gerne mal selbst bevor Sie weiterlesen (Bild 5).

Es wurde von allen fleißig geraten – von 400 bis 1.100 war alles dabei. Der abgegebene Tipp von 869 Hülsen verpasste nur knapp das richtige Ergebnis von 866 Hülsen, war von allen Schätzungen aber am nächsten dran. Glückwunsch an Silke Sutta.

An diesem Abend wurden auch die neuen Königsscheiben von Werner Zimmermann und Yannick Kooss aufgehangen.

3. Beitrag RWK

Vierter Sieg in Folge und eine knappe Niederlage nach dem vierten RWK

Mitte November mussten die LG Schützen im Hause KKS Zeutern antreten. Bei diesem Duell entschied sich, wer die Tabellenführung übernimmt und die besseren Ausgangslage für die Rückrundenwettkämpfe hat. Wie erwartet verliefen die Einzelduelle bei den meisten sehr spannend und sehr knapp. Leon Stephan schaffte es mit seiner letzten Serie den Rückstand von zwei Ringen in einen knappen Sieg zu drehen. Niklas Göbel hatte einen perfekten Start und gewann souverän mit einer neuer Bestleistung. Auch bei Friso Fesenbeck und Jürgen Göbel lief es an diesem Abend – beide erzielten Ihre Bestleistung und holten nach anschließenden Stechschießen von Jürgen Göbel, den Punkt auf Seiten des KKS Oö. Lediglich Fabienne Götzl war Ihrer Gegnerin klar unterlegen und musste den Punkt abgeben. Der erste Rückrundenwettkampf fand am ersten Advent gegen den KKS Bauerbach statt. Ein klarer 5 zu 0 Sieg mit einer neuer Bestleistung und einer 100er Serie von Leon Stephan stimmten die Schützen zum ersten Advent gut ein.

Die LP Schützen hatten Mitte November wettkampffrei und platzierten sich nach dem dritten RWK in der Mitte der Tabelle. Der nächste und vierte Wettkampf fand ebenfalls am ersten Advent statt – die Schützen empfingen die Gäste aus Hambrücken. Die Gegner lagen nach guten ersten Serie vorn, aber die KKS Schützen kämpften sich zurück. Max Engerer holte nach acht Ringen Rückstand in der dritten Serie auf und hatte in der letzten Serie das nötige Glück leider nicht auf seiner Seite. Mit nur zwei Ringen unterlag er knapp seinem Gegner. Harald Dehn hatte an diesem Morgen mehr Schwierigkeiten mit seiner Pistole, wie mit seinem Gegner. Geprägt von mehreren Waffenstörungen hatte er keine Chance den Punkt zu holen. Michael Stehle hingegen konnte erneut seine sehr gute Form abrufen und mit konstanten Serien und einem kleinen Vorsprung sein Duell gewinnen, während Frank Fessler leider nicht in den Wettkampf fand und seinen Punkt an den Gegner abgab. Klaus Fessler steigerte sich nach seiner ersten Serie und schoss die darauffolgenden Serien sehr konstant. Durch den zeitlichen Vorsprung stand die Gegnerin unter Druck und verlor mit dem letzten Schuss das Duell. Mit einer 3 zu 2 Niederlage mussten sich die LP Schützen am Ende dem neuen Tabellenführer geschlagen geben.

RWK Beitrag 2

Des einen Freud ist des anderen Leid. So hätte das Motto beim zweiten RWK lauten können. Bei beiden Wettkämpfen stand am Ende ein 5:0, aber nicht beide KKS Teams konnten sich darüber freuen. Am ersten Novemberwochenende hatten die LG Schützen den KKS Bretten zu Gast und die LP Schützen traten im Hause des SV Odenheim an.

Nach dem ersten gewonnenen Wettkampf strebten die LG Schützen den nächsten Sieg an, was ohne Nervenkitzel aber nicht ausblieb. Während Leon Stephan in seiner zweiten Serie alles klar stellte, hatte Fabienne Götzl ein Duell auf Augenhöhe, bei dem erst in der dritten Serie die Entscheidung fiel. Die KKS Schützen auf Platz drei und vier sorgten auch dafür, dass es spannend blieb. Während bei Friso Fesenbeck die Aufholjagd begann, ließ Niklas Göbel hintenraus ein paar Ringe liegen. Dass beim Gegner ein Schütze nicht antreten konnte, war für fast alle KKS Schützen nicht realisiert worden, was zusätzlich zu Spannungen bei der Punkterechnung führte. Jürgen Göbel, der auf der fünften Position startete, konnte seine Leistung zum Wettkampf zuvor steigern, wie auch Gabriel Fessler, der als AK (außer Konkurrenz) Schütze zum zweiten Mal mitschoss und an seiner Trainingsleistung anknüpfte.

Die LP Schützen hatten mit den Odenheimer Schützen einen sehr starken Gegner zu bezwingen. Zu stark wie sich am Ende leider herausstellte. Nach den ersten beiden Serien lagen die KKS Schützen bei fast allen Einzelduellen zurück, bis auf Benjamin Konrad, der einen kleinen Vorsprung aufbauen konnte. Im weiteren Schießverlauf gelang es leider nicht, die Gegner in den verbleibenden Serien einzuholen bzw zu überholen. Michael Stehle, der beim letzten Wettkampf hervorragend schoss und sich somit auf den dritten Platz vorkämpfte, hatte als einzigster die Möglichkeit, sein Duell für sich zu entscheiden. Im darauffolgende Stechen musste er sich mit einem geschossenen 9er zu einem geschossenen 10er des Gegners geschlagen geben.

Erste Kreisoberliga Wettkämpfe – erste Siege

Am vergangenen Wochenende starteten für den KKS die LG und LP Rundenwettkämpfe in der Kreisoberliga. Die LP Schützen begrüßten die Gäste aus Untergrombach und die LG Schützen gastieren im Hause des KKS Bauerbach.

Das LP Duell fand zum ersten Mal auf unseren elektronischen Anlagen statt. Beide Mannschaften begegneten sich zu Beginn auf Augenhöhe während die Führung in den einzelnen Serien hin und her wechselte. Am Ende sicherten sich unsere KKS Schützen einen knappen aber verdienten 3:2 Sieg. Frank Fessler gewann in der letzten Serie den Punkt für sich während Neueinsteiger Michael Stehle auf Anhieb sein allererstes RWK Duell gewann. Benjamin Konrad verlor sein Duell knapp trotz konstanten Serien während Werner Zimmermann den entscheidenden und eindeutigen Siegpunkt erzielte.

Die LG Schützen kamen mit anfänglichem Startschwierigkeiten besser ins Duell. Mit deutlichem Vorsprung entschieden Leon Stephan und Fabienne Götzl Ihr Duell für sich während Niklas Göbel, der auf dem fünften Platz startete, ein hervorragendes Ergebnis erzielte und somit gleich zwei Plätze in der Mannschaft vorrückt. Zum 4:1 Endstand sorgte Friso Fesenbeck, der sein Duell mit einem kleinen Vorsprung für sich gewann.

Vom Anfänger bis zum Schützenkönig ’19

Unter diesem Motto fand am 17. August das Ferienprogramm statt, bei dem die Jugendlichen einen Tag im Schützenhaus erleben und das sportliche Schießen kennen lernen können. Zu Beginn wurden den neun interessierten Jugendlichen die verschiedenen Schießdisziplinen erklärt und vorgezeigt. Danach war das Motto: auf zu den Sportgeräten und selbst ausprobieren. Neben dem Luftgewehr, der Luftpistole und dem Kleinkalibergewehr wurden den Jugendlichen auch die Sportpistole von unserem Jugendleiter vorgeführt. Mit einem ordentlichen Hunger stärkten sich alle am Mittag. Mit vollen Bäuchen ging es dann munter weiter zum angekündigten Turnier, bestehend aus vier Disziplinen: 1. Luftgewehr. 2. Luftpistole  3. KK Gewehr  4. Bogenschießen. Das Sportschießen erfordert Geschick, Konzentration und eine ruhige Hand, um einen präzisen und guten Schuss auf der Zielscheibe zu erzielen. Anders wie beim Gewehr und bei der Pistole wird beim Bogenschießen eine starke Spannung benötigt, damit der Pfeil das gegenüberliegende Ziel erreichen kann und stecken bleibt. Die neun Jugendlichen gaben Ihr Bestes und erzielten super Ergebnisse. Nach dem Wettkampfende fand die Siegerehrung statt und mit einem abschließendem Gruppenfoto ging dieser schöne Tag zu Ende.

Wir bedanken uns hiermit bei allen Jugendlichen und deren Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen und hoffen, dass wir den ein oder anderen für den Schießsport begeistern konnten. Auch allen Helfern des Schützenhauses ein herzliches Dankeschön.